Die Umsetzung des Sarbanes-Oxley Act am Beispiel der NYSE-kotierten Schweizer Unternehmen

Ruud, T F and Pfister, J A and Hanselmann, Y (2006) Die Umsetzung des Sarbanes-Oxley Act am Beispiel der NYSE-kotierten Schweizer Unternehmen. Zeitschrift Interne Revision, 4. pp. 166-169. ISSN 1868-7814

Full text not available from this repository.

Abstract

Die Massnahmen, die mit dem US-amerikanischen Sarbanes-Oxley Act (SOX) von 2002 eingeführt wurden, stehen für eine wirksame Corporate Governance, eine unzuverlässige und korrekte Finanzberichterstattung sowie für die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität. Mit der Finanzberichterstattung 2006 sind ausländische Unternehmen, die an amerikanischen Börsen kotiert sind (sog. Foreign Private Issuers), verpflichtet, die neuen Anforderungen einzuhalten. Sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz sind die betroffenen Unternehmen daran, die entsprechende Regulierung umzusetzen.

Item Type: Journal Article
Journal or Publication Title: Zeitschrift Interne Revision
Uncontrolled Keywords: /dk/atira/pure/core/keywords/accountingandfinance
Subjects:
Departments: Lancaster University Management School > Accounting & Finance
ID Code: 45311
Deposited By: ep_importer_pure
Deposited On: 11 Jul 2011 18:30
Refereed?: Yes
Published?: Published
Last Modified: 03 Aug 2019 00:54
URI: https://eprints.lancs.ac.uk/id/eprint/45311

Actions (login required)

View Item View Item